Die Vorteile einer Massage für Senioren

Vorteile einer Massage für Senioren

Die Vorteile einer Massage für Senioren

70 Jahre und älter: Ist eine Massage gut für mich?

Natürlich ist eine Massage in jedem Alter wichtig. Seit über 4.000 Jahren ist jedoch erwiesen, dass sie mit zunehmendem Alter besonders wichtig ist, wenn der Körper die Fähigkeit verliert, sich selbst zu regenerieren, und sich kleine Abnutzungserscheinungen häufen. Um sich selbst zu erhalten, ist es daher unerlässlich, sich in einem manchmal kummervollen Alltag Komfortzonen zu gönnen.

Regelmäßigkeit ist wichtig, mindestens einmal im Monat. Natürlich ist eine Kur nicht zu verachten, aber die wahren Vorteile der Massage werden erst durch langfristige Wiederholungen erzielt. Nur wer regelmäßig massiert wird, kann nicht nur bewahren, sondern auch reparieren. Die Massage hilft dem Körper, verlorenes Terrain zurückzugewinnen. Verspannte Muskeln werden wieder geschmeidig. Faserige Gewebe lockern sich. Die Drainage wird wiederhergestellt. Es gilt also, die richtige Massagefrequenz zu finden und sie an die jeweilige Situation anzupassen, damit das zwischen zwei Sitzungen verlorene Terrain nicht größer ist als der durch die Massage erzielte Gewinn.

Die Vorteile einer Massage im Alter sowohl für den Körper als auch für den Geist

Positive Auswirkungen auf den Körper:

  • Sie lindert Schmerzen.
  • Sie wirkt wie Schmerzmittel, hat aber nicht dessen Nebenwirkungen.
  • Sie macht die Muskeln geschmeidiger und elastischer.
  • Sie verbessert die Beweglichkeit der Gelenke.
  • Sie transportiert Giftstoffe und Fette ab, die Cellulite verursachen.

 

Positive Auswirkungen auf den Organismus:

  • Sie sorgt für Entspannung, Ruhe und gute Laune.
  • Sie fördert den Schlaf.
  • Sie hilft bei der Bekämpfung von Stress, Angstzuständen und depressiven Verstimmungen.
  • Sie erhöht die Atemkapazität.
  • Sie verbessert die Verdauung und reduziert Verstopfung.
  • Sie verbessert die Blut- und Lymphzirkulation.
  • Sie verbessert die Sauerstoffversorgung des Gewebes.

 

Eine ganze Reihe von Vorteilen!

Kein Risiko bei Massagen im Alter

Das Alter bringt einige Vorsichtsmaßnahmen mit sich: Achten Sie auf Krampfadern, Phlebitis, Muskel-, Knochen- oder Gefäßschwäche. Die Massage sollte unter Berücksichtigung Ihres Gesundheitszustands angepasst oder vermieden werden. Eine vorherige Konsultation Ihres Arztes wird Ihnen helfen, Ihre Schwächen zu erkennen. Auch bei eingeschränkter Mobilität oder widrigen Wetterbedingungen müssen Sie im hohen Alter nicht auf eine Massage verzichten. Mit einem Massagesessel bei Ihnen zu Hause können Sie sich jederzeit eine wohltuende Massage gönnen.

Es gibt Massagesessel die speziell auf die Bedürfnisse von Senioren abgestimmt sind. Hier ist eine gute und kompetente Beratung sehr wichtig. Wir helfen Ihnen gerne.

BGM - Massagesessel - Experte

Autorin: Gabriele Kutzborski


Kategorie: „Gesund & Fit mit unseren Tipps…“

has been added to your cart.
Kasse
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner